Ergebnisse Herrschaftzeiten

  Herrschaftsfreiheit, Graswurzelrevolution oder Basisdemokratie sind Begriffe, die seit den „68ern“ über die Neuen Sozialen Bewegungen bis zu heutigen Alternativbewegungen einen zentralen Bezugspunkt politischen und gesellschaftlichen Handelns bilden. Auch aktuelle Bewegungen, wie die weltweite Occupy-Bewegung oder vor Ihr die globalisierungskritischen Gruppen und NGOs beziehen sich immer wieder auf solche Ideen und Ideale. Junge Menschen sind in verschiedenen europäischen Ländern vielerorts dabei und oft von zentraler Bedeutung für die Bewegungen. Wir haben in der Begegnung miteinander geklärt: Was ist Herrschaft und wir wirkt sie? Was verstehen wir unter Demokratie, Hierarchie und Macht? Welchen Theorien bilden ihren Hintergrund und welche praktischen Erfahrungen wurden gemacht? Ist Herrschaftsfreiheit möglich? Wie könnte sie aussehen? Und welche Wege könnten zu einer herrschaftsfreieren Zukunft führen?
Wir sind diesen Fragen auf den Grund gegangen. Es gab theoretische Einführungen und viele Debatte in großer Runde und Kleingruppen. Dazu bedienten wir uns verschiedener Methoden aus dem Repertoir kreativer und nicht-hierarchischer Bildungs- und Partizipationsformen.

herrschaftszeitenfront

Der Webblog von Herrschaftzeiten versammelt die Ergebnisse des Austausch.

Unter Arbeitstexte findet ihr einige der Texte und Unterlagen die wir in den verschiedenen Inputs, Kleingruppen und Diskussionen verwendet haben.
http://herrschaftszeitn.blogsport.eu/ergebnisse/arbeitstexte/

Unter Kurzfilm findet ihr einen kleinen experimentellen Film den wir im Rahmen eines Ausflugs gemacht haben.
http://herrschaftszeitn.blogsport.eu/ergebnisse/kurzfilm/

Bei der Linksammlung findet ihr verschiedenste Links und verweise auf Seiten die uns im Rahmen der Begegnung eine Hilfe waren uns uns mit guten Informationen versorgt haben.
http://herrschaftszeitn.blogsport.eu/ergebnisse/linksammlung/

Sowie die Thesen zur Herrschaftsfreiheit.
http://herrschaftszeitn.blogsport.eu/ergebnisse/thesen-zur-herrschaftsfreiheit/

Wir freuen uns über Feedback zu den Ergebnissen und Materialien unserer Jugendbegegnung – postet Kommentare oder schickt uns eine e-mail!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf zu den Herrschaftsfreien Tagen

Herrschaftsfreie Tage

Die Seminarwoche soll Raum bieten um Themen die im täglichen Arbeiten in Kollektiven, Gruppen oder Räumen keinen oder wenig Platz finden in Ruhe diskutieren zu können. Spannende Punkte finden oft neben der nötigen Koordination wenig oder keinen Raum.

Dem bieten die Herrschaftskrititschen Tage Abhilfe!

Nachdem am ersten Tag gemeinsam über die gewünschten Themen diskutiert und der Thematische-Wochenplan als auch der Kochplan konkretisiert wird widmen wir uns einer vollen Woche dem gemeinsamen Diskutieren, Analysieren und Erforschen von Unterdrückungsmechanismen.

Dabei bleibt aber auch genügend Zeit und Raum um interessante Projekte wie kollektive Betriebe, selbstorganisierte Räume oder Berlin als Stadt zu erkunden. Themenblöcke und Inputs können jederzeit eingebracht werden, wir wollen hauptsächlich in wechselnden Kleingruppen arbeiten und verschiedenste Methoden ausprobieren.

Mehr Infos zu Plan.los! und KuKuMA unter:
http://planlos.kukuma.org/ sowie http://kukuma.org

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Herrschaft auflösen ?!

Wie kann eine herrschaftsfreie Welt aussehen? Diese Frage beschäftigt PhilosophInnen, manch zukunftsorientierte PolitikerInnen oder AktivistInnen, Roman- und Sachbuchschreiberlinge. Doch ein kritischer Blick zeigt meist: Zukunftsdebatten sind eher ein Abklatsch heutiger Bedingungen mit netteren Menschen in der Führung. „Freie Menschen in freien Vereinbarungen“ ist radikal anders: Mit scharfem, analytischen Blick werden die Bedingungen seziert, unter denen Herrschaft entsteht, wie sie wirkt und was sich wie ändern muss, damit Menschen aus ihrem Streben nach einem besseren Leben (Eigennutz) sich nicht nur selbst entfalten, sondern genau dafür die Selbstentfaltung aller Anderen brauchen und deshalb mit herbeiführen. Der Anspruch an das Seminar ist nicht weniger als der Versuch, eine Theorie der Herrschaftsfreiheit darzustellen, zu diskutieren und, wo nötig und möglich, weiterzuentwickeln. Die Länge des Seminars ermöglicht es, verschiedene Formen der Herrschaft und ihrer Wirkung zu klären und die Aspekte einer herrschaftsfreien Welt zusammenzutragen. Schon reinlesen?

Es geht um die Selbstaneignung des aktuellen Diskussions- und Wissensstandes zum Thema. Dabei soll nicht eine Auslegung als richtig präsentiert und andere denunziert werden, sondern – unterstützt durch entsprechende Methoden des Seminars – die Möglichkeit geschaffen werden, sich der verschiedenen Denkansätze zu vergewissern und diese für sich aufzunehmen, zu hinterfragen, in eigenes Denken einzubauen oder zu verwerfen. Es ist möglich und im Sinne einer guten Streitkultur sogar wünschenswert, wenn Eigensinnigkeiten zwischen den SeminarteilnehmerInnen bestehen bleiben und ausgetauscht werden können.

Darüber hinaus geht noch der Anspruch der Begegnung, auch neue Ideen zu entwickeln und Erkenntnisse zu gewinnen. Es ist in diesem Sinne keine Schulung, sondern eine intensive Wochen der Begegnung und des Austauschs, der Selbstaneignung von Wissen und der Debatte über das Angeeignete hinaus.

Für Teilnehmer_innen aus Deutschland und Österreich zwischen 18 und 30 Jahren können die Fahrtkosten nach Voranmeldung zu 70% übernommen werden. Teilnehmer_innen mit Behinderung sind besonders eingeladen! (Wir haben ein Budget, um auf Eure Bedürfnisse eingehen zu können.)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Welcome!

Hallo! Willkommen auf dem Blog zum Begegnungsprojekt „Herrschaftszeiten“! Diese Seite wird sich nun Stück für Stück füllen – und ihr könnt gern daran mitwirken.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar